Weder_gut_noch_boese.png Menschen_sind_Engel_mit_einem_Fluegel.png Nicht_weil_es_schwer_ist.png

SELBSTERNEUERUNG

Bewusst oder unterbewusst stehen wir im Moment ALLE im Umbruch der Selbsterneuerung. Mutter Erde steuert diesen Weg unwandelbar an. Sie nimmt keine Rücksicht, da in ihrer Blaupause alles festgelegt ist: der Lauf der Gezeiten der Natur und das harmonische Zusammenspiel der Planeten, des Kosmos, ja des gesamten Universum ist im Moment auf sie eingestellt. Sie haben sich alle zur Aufgabe gemacht dieses Ziel in die Realität umzusetzen.

Der große Plan der Göttlichkeit hat jedes existierende Wesen im Mikro- und Makrokosmos so programmiert, dass die Erde aufsteigen wird. Doch das dies geschehen kann ist ein multidimensionales System aktiviert worden. So werden Selbstreinigungsmodule geöffnet um Parasiten und alles was im Laufe der Jahrtausende außer Kontrolle geraten ist, sei dies von Menschenhand oder außerirdischen Wesenheiten geschehen, die nur aus purem Egoismus oder Selbsterhaltungstrieb gehandelt haben um sich materiell zu bereichern oder ihren Planeten mit Gold, Uran oder anderen kostbaren Bodenschätzen von Mutter Erde zu erneuern oder aus Eigennutzen wieder auf Vordermann zu bringen.

Es ist nun mal nicht zu übersehen, dass die Erde ausgehöhlt, ausgenommen, zerstört, abgetragen, abgeholzt oder mit rauer brachialer Gewalt bzw. aus Mutwilligkeit und Habgier geschunden bzw. bestohlen wurde.

Die immer wieder kehrenden Ereignisse, ob dies nun ein Orkan, ein Tsunami, Erdrutsche oder auch immer wieder auftretende Erdbeben mit Höchststufe sind - Pacha Mama schüttelt sich gesund. Alter unnötiger Ballast wird abgeschüttelt. Wie beim Kompostierprozeß wird nun auf eine andere Art und Weise im Schnellrücklauf wieder alles was zerstört, zunichte gemacht, wurde umformatiert und in den Regerationsprozess der Neuwerdung eingespeist. Was durch Menschenhand erschaffen wurde wird in Sekunden und Minuten an die Besitzerin Mutter Erde und die Natur in ihren ursprünglichen Prozess zurückgegeben. Es wird natürlich wieder nach dem Sinne der Elemente neu hergestellt. Dies wird uns von Mutter Natur in ihrem Gezeitenrhythmus der vier Jahreszeiten klar dargelegt. Ein Prozess, der Jahr für Jahr immer wieder abläuft. Von der Blüte bis zum Verfall spiegelt sich alles ab. Für uns Menschen sieht es ja nicht anders aus. Nur wird von jedem dieser kontinuierlich dauernde Weg anders eintaxiert. Die Schnelllebigkeit in der wir uns befinden, tut ihr selbes noch dazu. So manch einer kann die eigenen Eindrücke von sich selbst und seines Umfeldes nicht mehr umsetzen, da die Seele bzw. der Körper die bewussten und unterbewussten Wahrnehmungen nicht mehr abbauen kann. Mag es nun aus eigenem Stress, Druck oder Eindrücken des täglichen Lebens sein, genau wie die erfolgsbetonte Energie der Medien, Familie, Nachbarn und Freunde, in Bezug auf Aussehen (Schlanke sind attraktiver, bessere Chancen usw.) oder dem Druck des Geldes und des Besitzes (Größer, schöner, besser). Ausschlaggebend zu allem sollte man auch das eigene und natürlich das Familienkarma nicht vergessen. Da wir nun schon beim Thema sind sollten wir auch das Karma der Gesamtheit ansprechen. Denn wer sich in die nächste Dimension begeben möchte wird zwangsläufig mit allem konfrontiert. Wo wir nun auch schon auf den Punkt kommen: „nur die Harten sind im Garten“. Hart wird hier als „am Ball bleiben“, diszipliniert, fair, aufrichtig, stark und rücksichtsvoll eingestuft, aber auf keinen Fall korrupt oder Menschenverachtend. Da sich laut Aussage der Aufgestiegenen Meister(innen) im Hier und Jetzt die Elite der Besten befindet, finde ich es schon komisch, dass wir aus all den so hochgepriesenen Zeitaltern angefangen bei Mu übergehend zu Atlantis so wenig mitgenommen haben.

Klar doch, dass jeder von uns die Annehmlichkeiten und die Vorzüge für sich nutzt, sei dies bewusst aber vielleicht auch unterbewusst. Doch da gibt es ja schon mehrere die sich aus den Fängen der gezielt gesetzten Verschleierung schon befreit haben. Warum also sollte dies nur einigen zugestehen, wenn doch jeder bei dem Spiel mitmacht?

Nun ja der feine Unterschied beläuft sich da drauf, dass die einen ihr Quantum erreicht haben und sich ihrer Situation gestellt haben und andere noch nicht den Marathonlauf hinter sich haben. Mag dies auch auf verschiedenen Gründen basieren. Wichtig ist das Durchhaltevermögen - „Yes we can“ oder wie der Bayer sagen würde: „I mog, i wui, und i zogs eich, habts mi“.

Ich meinerseits versuche diesen Kompostierungsumbruch im Kleinen wie im Großen zu vollziehen. Ich versuche systematisch jeglichen familienkarmischen Updates zu klären und umzuprogrammieren. Das dies zum Wohle aller ein für alle Male gelöscht ist. Ich schließe sogar meine Seelengruppe mit ein und neutralisiere, damit alle schneller bzw. im Einklang gemeinsam ans Ziel kommen. Ich versuche mich außerdem aus alten verstrickten Mustern im Körperlichen, wie auch im Gedanklichen zu befreien. Was manchmal nicht einfach ist durch die stetige Berieselung durch die Medien.

Ich nehme öffentliche Verkehrsmittel, versuche so gut wie möglich Energie zu sparen. Bewusst arbeite ich geistig um zum Wohle für Mutter Erde die Energie zu erhöhen. Dazu platziere ich an ausgewählten Plätzen Kristallsäulen und goldene Pyramiden zur Unterstützung. Diese stelle ich auf um Mutter Erde und der Menschheit beim Transformationsprozess zur Seite zu stehen. Diese geistige Hilfe wird im Gitternetz aufgefangen und in Supergeschwindigkeit in die Bioatmosphäre des Äthers, sprich Luft die jeder einatmet, absorbiert. Somit erhöhe ich die Energie die jeden Tag notwendig ist um den Menschen und Mutter Erde, und allen was auf Erden existiert, zu puschen. Möge auch das eine oder andere wunderbringende Geschehen.

Diese schwingungsgeladene Energie wird mit der Matrix der göttlichen Energie verbunden und daraus entsteht eine sich selbst kristallisierende Powerenergie. Zudem aktiviere ich positive Energien um Frieden und ein neues Abbild in unsere Atmosphäre zu zaubern.

Dieses Wissen kommt vom Planeten Sirius, der mit ausschlaggebend daran interessiert ist, dass die Erde aufsteigt.

Warum ich dies tue?

Ich bin unterwegs im Sinne des Allwissenden und wenn ich auch nur ein kleines Licht bin, so ist es meine Aufgabe das Beste zu geben was mir an Equipment mitgegeben wurde. Für mich ist dies eine heilige Aufgabe. Genauso wie ich jeden Tag alles auflöse was zu reinigen notwendig ist: sei dies an Tieren, Menschen, Natur, Dorf, Stadt, Land, an Völkern, Gewässer oder an meinem Gehirn wenn es müde, traurig oder zermürbt ist vor Kummer über alle möglichen Eindrücke.

Jedoch ist es nicht meine Aufgabe die Tätigkeiten der Anderen zu übernehmen, die sich weigern ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Ich bin auf die Erde gekommen um Seelen zu helfen, die im Schleier des Selbst oder in den Illusionen des Umfeldes oder ausweglosen Situationen festhängen. Ich weise ihnen mit meinem Wissen neue Wege auf und gib ihnen wieder Mut sich selbst zu finden und gegebenenfalls aus den Spinnengewebe zu befreien in denen sie von sich oder anderen gefangen gehalten wurden. Das natürlich mit dieser Arbeit auch der eine oder andere Mitbestreiter oder gar der Betroffene selbst nicht dingens ist Initiative zu übernehmen, sei dies aus Angst, Gewohnheit oder Kontrolle, ist keine Entschuldigung. Doch vergesst nicht: mit Vertrauen zu sich selbst, mit Courage und so manches Mal über den eigenen Schatten zu springen wird jedem einzelnem helfen ans Ziel der Seele zu gelangen.

Vergessen wir nicht: jeder von uns, egal ob jung oder alt, ob reich oder arm - alle stehen wir im Prozess der Formatierung.

Was dies für jeden einzelnen heißt? Wir sind aufgerufen unser Leben zu durchleuchten. So wäre nun der beste Zeitpunkt sich von dem letzten alten Karma, den eingefahrenen Mustern; den verstaubten Vorstellungen und den egoistischen Geiz-, Gier- und Habsuchtsdenken zu verabschieden. Dem einen oder anderen mag dies wohl leicht fallen. Keiner von uns muß sich schämen, wenn er um Hilfe bittet. Dies hat schon Jesus gesagt. Auch wenn es uns schwer fällt, so kann das eine oder andere Mal jemand Außenstehender ein neues Licht auf die Situation werfen und mit professioneller Hilfe bekommt man Kniffs und Tricks, die man bis dahin noch nicht wusste und wie man sie einsetzt. Glaubt mir! Keiner braucht sich zu schämen oder gar zu genieren, denn alle die wir hier auf Erden weilen, haben ihre Überraschungspakete vorzüglich ausgewählt. Doch einige Unterschiede gibt’s. Die einen absolvieren den Prozess vorzüglich und die Anderen warten immer noch mit dem Kopf in der Erde und denken sich wenn ich raus komme ist alles gut. Love and Peace.

Doch vergesst nicht - die Erde wird im Moment kompostiert.

Also ich möchte nicht in deren Haut stecken. Der Kopf bis zum Hals kompostiert und der Körper ...

Wenn ihr bereit seid für den Neubeginn und euer Herz oder noch viel besser euer Bauch das OK gibt, dann werdet ihr die richtigen Anweisungen bekommen. Hört auf euren Bauch! Nichts öffnet mehr die Pforten als die Liebe; verzeiht euch als erstes selbst und lernt neutral zu denken. Dies mag am Anfang anstrengend sein. Doch hat man einmal hinter die Dinge bzw. den Schleier geschaut ergibt sich meist ein Puzzle. Seid wie ein Profiler. Denkt euch in eure Mitmenschen, aber verliert euch dabei nicht selbst. Schützt euch zur Not mit Mauern und wenn ihr die Erkenntnis gemacht habt vergesst nicht die Mauer wieder abzubauen.

Dies ist ein großes Spiel. Vielleicht das Größte was jemals die Allweisheit geschaffen hat. Jeder von uns hinterlässt seinen Abdruck im großen plan und alle sind wir aufgefordert unser Bestes zu geben.

In diesem Sinne frohe Schaffenskraft

Eure Shanti